Kunststoffnetzwerk Burgenland

Diese Seite wird in Kürze aktuell für Sie zur Verfügung stehen

Willkommen

Der Kunststoffbereich im Burgenland ist eines der wichtigsten Stärkefelder in der burgenländischen Wirtschaft.

Im Jahr 2005 besuchten Frau Dr. Silvie Leeb und Mag. Jürgen Rathmanner, BA die Kunststoffunternehmen des Burgenlands, woraufhin der Startschuss, für den Kunstoffcluster Burgenland bei der ersten Clustersitzung bei ISOSPORT fiel.

 

Ziel des burgenländischen Kunststoff-Clusters ist, durch gemeinsame Aktivitäten und Synergieeffekte, die Innovationskraft jedes einzelnen Untermehmens zu steigern, als auch diese nachhaltig an deren Standorte abszusichern und zu unterstützen. 

Zur Zielerreichung unterstützen, initiieren und koordinieren wir die Zusammenarbeit der Unternehmen, Themen und Projekte. Die Schwerpunkte der Kooperation sind u.a:.

 

  • Innovation durch Kooperation: Initiierung, Entwicklung und Betreuung von Kooperationsprojekten zwischen Unternehmen sowie Unternehmen und Technologie-Transfereinrichtungen in den Bereichen: Technologie, QM, Analyse, Organisation und Qualifizierung in Kooperation mit den Förderstellen WiBuG, AMS und FTI GmbH als auch mit den Kunststoffclustern NÖ und OÖ.
  • Qualifizierung: Bisherige abgewickelte Qualitätsverbünde in den Jahren: 2006, 2008 und 2014

  • Qualitätsmanagement: kvp-kontinuierlicher Verbesserungsprozess- ist ein wesentliches Optimierungs- und Standardisierungselement in den Unternehmen, durch "Best practice" und "Lernen von den anderen" erfolgt ein Know-How-Transfer zwischen den Unternehmen
  • Energieberatungen: Energieeffizienanalysen mit Umsetzungsempfehlungen
  • Kompetenz-Mapping: Ziel ist einerseits die unternehmensspezifische Geschäftsentwicklung auf der Grundlage von im Kerngeschäft erworbenen Kompetenzen zu fördern und andererseits regionale Innovationsnetzwerke darin zu unterstützen, kompetenzsbasierte Brücken zwischen Unternehmen, F&E Organisationen, neuen Märkten und Anwendungsfeldern zu bauen

 

Die sogenannten "Get togethers" erfolgen stets in einer angenehmen Atmosphäre, diese sind mit Betriebsbesuchen verbunden. Wichtig hierbei ist, dass die Treffen informelle Teile beinhalten

 
print page